hundeerziehung - abc.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
test Das Futternapf Märchen

Das Futternapf Märchen

Benutzerbewertung: / 16
SchwachPerfekt 

Vielleicht wurde Ihnen ja einmal empfohlen einen höhenverstellbaren Futternapf zu kaufen, damit er "mit dem Hund mitwächst" oder "um Haltungsprobleme" zu vermeiden. Falls ja, dann wurde Ihnen eines der populärsten Märchen der Hundewelt aufgetischt.  Es mag seltene Einzelfälle geben, in denen ein höhenverstellbarer Futternapf sinnvoll sein kann. Zum Beispiel bei schwer behinderten Hunden.  Sollte ihr Hund, egal welchen Alters, sich gesundheitlich nicht gerade kurz vor dem Exitus befinden, verkaufen Sie das unhandliche, umständliche und vor allem sinnbefreite Ding.

Nun hab ich den Mund aber voll genommen. Selbstverständlich liefere ich auch umfangreiche Argumentationen nach.

Betrachten wir doch einmal die Fakten:
- Obwohl es hierzu keine flächendeckenden und unabhängigen Studien gibt, häufen sich die Hinweise, dass vermutlich alle Hunde über einen Hals verfügen. Dieser widerum (glaubt man aktuellen Untersuchungen) lässt sich durch den Hund derart bewegen, dass der Kopf bis auf den Boden gesenkt werden kann.

- Desweiteren verfügen Hunde laut neuesten Erkenntnissen über eine weitere überraschende anatomische Eigenschaft. Sie sind tatsächlich in der Lage, alle vier Beine derart einzuknicken, dass der gesamte Hundekörper zu Boden sinkt. Manch einen gemütlicheren Vertreter der Spezies Hund hat man dadurch schon liegend speisen sehen.

- Ebenso mehren sich die Berichte, dass Hunde in der Lage sind selbst größere Portionen Futter innerhalb kürzester Zeit zu vertilgen. Geht man von einer ungefähren Fresszeit von ca. 30 - 120 Sekunden aus, so müsste der Hund dringend tierärztlich begutachtet werden- sollten sich hieraus gesundheitliche Probleme ergeben. In diesem Fall wäre der Hund nämlich bereits schwer behindert und würde tatsächlich einen höhenverstellbaren Futternapf im Rahmen der statistischen seltenen Einzelfälle benötigen.

- Aus profesionellen Hundeführerkreisen sickern zudem noch Gerüchte durch, dass Hunde häufig am Boden schnüffeln. Hierbei bewegen sie sich forwärts während sie den Kopf am Boden halten. Vermutlich dient hierzu der bereits oben erwähnte bewegliche Hals. Diese Tätigkeit führen Hunde mutmaßlich häufig und teilweise lange aus, ohne dass von Haltungsschäden zu berichten sei.

Fasst man die kurz oben zusammengefassten neuesten Erkenntnisse zusammen, so gelangt man  zur der Erkenntnis, dass der höhenverstellbare Futternapf lediglich einen Nutzen hat: Gewinnmaximierung des Verkäufers.

 

 

 

 

 

 

 

Kommentare

Name *
E-Mail (für Bestätigungen & Antworten)
URL
Code   
ChronoComments by Joomla Professional Solutions
Kommentar abschicken
 

Hundeerziehung - Suche

Hundeerziehung - Lesen Sie:

Verwandte Beiträge

Facebook - Gefällt mir