hundeerziehung - abc.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
test Lein Deinen Hund an, Du Arsch!

Lein Deinen Hund an, Du Arsch!

Benutzerbewertung: / 30
SchwachPerfekt 

Diesen, zugegeben unhöflichen Satz, möchte ich beinahe täglich sagen. Ach was. Brüllen möchte ich ihn. So wütend und zeitgleich ohnmächtig ob menscher Dummheit und Gleichgültigkeit bin ich. Wie manch einer vermuten mag, ärgere ich mich diesmal nicht  über s.g. "Tutnixe" die ungefragt uns hineinrennen. Auch wird manch einen verwundern dass ausgerechnet ich mich über die mangelnde  Einhaltung der Leinenpflicht aufrege.

In überraschender Regelmäßigkeit sehe ich Menschen, die mit ihren Hunden lässig an stark befahrenen Hauptstrassen schlendern -  unangeleint. Obwohl ich durchaus der Meinung bin, dass manch eine Verordnung die uns Hundehalter betrifft durchaus zu überdenken wäre, weil sie vor Idiotie kaum zu überbieten ist:   Leinenpflicht an der Strasse zählt  ganz sicher nicht dazu. Ich kann und werde dies niemals verstehen.

Unabhängig von der Gesetzgebung und der Tatsache, dass sich andere Passanten schlichweg gestört fühlen könnten, muss jedem Hundehalter, welcher halbwegs dem Primatenstatus intellektuell entwachsen ist,  klar sein, dass selbst der ruhigste, müdeste und perfekt erzogene Hunde sich z.B. einmal erschrecken kann. Unsere Hunde sind keine Maschinen und bleiben trotz aller Erziehung und Aufmerksamkeit eigenständige Lebewesen für welche wir Verantwortung tragen.

Ein niemals jagender Hund kann plötzlich doch einmal dem Eichhörnchen nachsetzen. Ein ausgeglichener Rüde kann sich doch einmal entscheiden, die läufige Hündin auf der anderen Strassenseite zu begrüßen. Ein schussfester Jagdhund kann sich plötzlich doch einmal vor einem platzenden Reifen erschrecken. Es gibt so viele Möglichkeiten die eintreten können und sehr schnell brandgefährlich werden können. Brandgefährlich für den eigenen Hund. Aber auch brandgefährlich für andere unbeteiligte Menschen.

Obwohl der Freilauf jahrelang "gut ging" reicht ein unglücklicher Moment, damit der Hund plötzlich auf die Strasse rennt. Es leuchtet ein, dass dies sowohl zum Tod des Hunde als auch anderer Menschen führen kann. Hundehalter die ihre Hunde nicht an der Strasse anleinen nehmen die Möglichkeit bewusst in Kauf, dass sie ihre Hunde und andere Menschen töten.

Und warum? Weil es so aufwändig ist einmal die Leine dran zu machen? Weil das menschliche Ego nach Streicheleinheiten verlangt? Weil man vor seinem Nachbarn angeben möchte wie toll erzogen der eigene Hund ist?  Weil man zu faul ist? Weil man schlicht und ergreifend zu blöd ist?

Es existiert kein Grund auf diese Welt, der diese Gefahren rechtfertigen würde. Keiner. Es gibt so viele Möglichkeiten seinen Hunden den notwendigen Freilauf zu ermöglichen. Die Strasse zählt nicht dazu.  Menschen die ihre Hunde an der Strasse frei laufen lassen handelt sehr grob fahrlässig und riskieren Leben. Unverantwortlich. Daher: Lein Deinen Hund an, Du Arsch! - an der Strasse.

 

 

 

 

Kommentare

avatar Artur Arnaut
0
 
 
Hallo Liebe Hundefreunde
aber ist es teilweise nicht verständlich das gerade wo viele Hundehalter Gassi gehen, Personen ohne Hund so Reagieren ?

Wir sind selber Hundebesitzer, wir Leben für Hunde, machen Hundesport und einen Hundeshop unter www.abc-hundeshop.de aber auch wir als Hundebesitzer fragen uns manchmal warum manche Hundehalter so reagieren und anderen Hundehaltern damit in der Öffendlichkeit das Leben schwer machen. Hundehalter sollten mehr Verantwortung zeigen und Sie sollten ein gutes Bild hinterlasen. Einfach mal Jogger vorbei lasen wir erhalten dafür nur weil unser Hund kurz an der Seite sitz macht ein danke.

Ich glaube Hundehalter müssen sich ändern, umdenken und auf Leute freundlich drauf zu gehen. Berlin z.b. ist die größete Hundehauptstadt aber das zusammenleben muß man mit verantwortung lösen nicht mit EGO als Hundebesitzer
Name *
E-Mail (für Bestätigungen & Antworten)
URL
Code   
ChronoComments by Joomla Professional Solutions
Kommentar abschicken
Abbrechen
avatar Horst Wittauer
0
 
 
Hallo an all diejenigen, die verantwortungsv oll mit Ihrem Hund und Ihrem Umfeld umgehen.

Dem oben stehenden Ausführungen bezüglich unvernünftiger und unverantwortlic her Hundehalter ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen.
Leider sind wir selbst Opfer einer Hundeattacke geworden, bei dem ein freilaufender und nicht unter Kontrolle gehaltener Hund auf uns selbst und auf unsere Chihuahua-Hündin losgegangen ist.
Das Ergebnis ist ein dauerhafter Schaden am Finger bei uns und eine Notoperation mit über 40 Stichen bei unserer Hündin, die diesen Angriff nur mit sehr viel Glück überlebt hat.

Solchen Hundehaltern ist offensichtlich bisher entgangen, daß sie nicht nur unverantwortlic h handeln, sondern sich sogar strafbar machen. Aber all dies ist diesen Menschen absolut egal, Hauptsache das eigene Ego wird in den Vordergrund gestellt.
Das Schlimme dabei ist aber, daß es ganz offensichtlich die betreffenden Ordnungsämter in den Städten und Gemeinden genauso wenig interessiert, da man sich ja sonst zusätzliche Arbeit auferlegen würde.

Dieses Thema hier ausführlich zu behandeln würde wohl die Länge des Kommentars sprengen.
Wir haben ein paar wichtige Informationen und Fakten auf www.der-macht-nicht s.de zu diesem Thema zusammen gefaßt.
Name *
E-Mail (für Bestätigungen & Antworten)
URL
Code   
ChronoComments by Joomla Professional Solutions
Kommentar abschicken
Abbrechen
Name *
E-Mail (für Bestätigungen & Antworten)
URL
Code   
ChronoComments by Joomla Professional Solutions
Kommentar abschicken
 

Hundeerziehung - Suche

Hundeerziehung - Lesen Sie:

Verwandte Beiträge

Facebook - Gefällt mir