hundeerziehung - abc.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Discdogging

Benutzerbewertung: / 4
SchwachPerfekt 

Hundesport - Discdogging / Hundefrisbee

Hundefrisbee ist eine relative neue Trendsportart die sich wachsender Bekanntheit erfreut. Hier wird letztlich mit dem Hund Frisbee gespielt. Sie ist vor allem durch rasante Sprünge und Tempo bekannt. Schon allein aus diesem Grund ist es sicher nicht ein Sport für Jederhund und Jedermann. Der Knochenbau muss an diese Sprünge angepasst sein. Zu große Hunde, Hunde die einen extremen Körperbau aufweisen wie z.B. Dackel oder Bulldoggen sollte man wohl eher nicht zu solchen Sprüngen animieren.


Dieser Sport verlangt nicht nur vom Hund Geschick und Schnelligkeit, sondern auch der Hundeführer muss gekonnt die Scheiben beherrschen, zudem kommt noch hinzu, dass Hund und Mensch harmonieren müssen.


Beim Hundefrisbee gibt es unterschiedliche Wettbewerbe, zum einen gibt es einen Freestyle Wettkampf, dieser entspricht in etwa dem Dogdance nur mit Frisbee´s, dabei wird eine Choreografie zu einer Musik vorgeführt in denen verschiedene Sprünge und Tricks vorgeführt werden bei denen der Hund die Frisbee´s fängt.
Ansonsten gibt es noch Mini Distance und Long Distance. Im Mini Distance hat der Werfer 60 Sekunden Zeit um möglichst viele Punkte zu sammeln, die er bekommt wenn der Hund auf bestimmten Feldern die Frisbee fängt. Beim Long Distance hat der Werfer 3 Würfe, hier gewinnt der Hund der die Frisbee am weitesten entfernt vom Werfer fängt.

Wichtig sind beim Beginn des Trainings die Rahmenbedingungen, der Hund muss auf jeden Fall ausgewachsen sein, je nach Rasse bedeutet das, dass der Hund erst mit zwei Jahre richtig belastet werden kann. Eine Untersuchung der Gelenke vom Tierarzt empfiehlt sich daher im Vorwege. Auch sollten Sprünge nur auf geeignetem Grund stattfinden wie weichem Boden oder Wiese. Der Aufprall auf hartem Asphalt würde den Hundegelenken nur unnötig schaden. Eine langsame Steigerung der Sprünge versteht sich von selber.


Ein weiterer Aspekt den es zu beachten gibt ist die Konsistenz der Frisbeescheibe, gerade bei unerfahrenen Hunden ist es wichtig Frisbee´s zu verwenden die für Hunde geeignet sind. Die Kanten müssen an der Scheibe abgerundet sind damit der Fang nicht verletzt wird, auch ist es günstig wenn die Scheibe nicht all zu hart ist.

 

Hundeerziehung - Suche

Hundeerziehung - Lesen Sie:

Verwandte Beiträge

Facebook - Gefällt mir