hundeerziehung - abc.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Sitz

Benutzerbewertung: / 9
SchwachPerfekt 

Hundeerziehung - Sitz: Beispiel: 1

Lenken Sie die Aufmerksamkeit des Hundes auf sich. Halten Sie ihm Leckerchen vor die Nase. Ihr Hund wird in der Regel versuchen, dieses zu nehmen. Ziehen Sie Ihre Hand nach oben und hinten über den Kopf des Hundes hinweg. In der Regel wird Ihr Hund mit dem Kopf dem Leckerchen folgen und sich irgendwann setzen. In dem Moment, in dem Ihr Hund sitzt, geben Sie ihm das Leckerchen. Entgegen häufiger Aussagen brauchen Sie den Hund gar nicht überschwenglich zu loben, zu streicheln oder verbal zu loben. Dies lenkt nur ab und kann zu Fehlverknüpfungen führen. Geben Sie ihm einfach freundlich das Leckerchen exakt in dem Moment wenn er sitzt. Schon sehr bald wird ihr Hund merken, dass er sich setzen muss, um das Leckerchen zu bekommen und sich schnell setzen sobald Sie ihm ein Leckerchen hinhalten. Erst wenn er diese Verhalten zuverlässig zeigt, fangen Sie an ein "Kommando" einzuführen. Sichtzeichen sind für einen Hund einfacher zu unterscheiden als Sprachzeichen. Bleiben Sie zunächst erstmal still und zeigen Ihrem Hund jedes Mal einen Bruchteil eines Moments bevor er sich setzt oder notfalls zeitgleich Ihr Sichtzeigen (anbieten würde sich ein erhobener Finger, da dieser der Situation, dem Leckerchenhochziehen,  sehr gleicht). Sehr bald wird Ihr Hund das Sichtzeichen verknüpft haben. Testen Sie es! Halten Sie Ihr Leckerchen griffbereit, aber nicht in der Hand. Geben Sie das Sichtzeichen. Wenn Ihr Hund sich Setzt, belohnen Sie ihn sofort. Wenn auch dieser Schritt zuverlässig klappt, führen Sie auch ein Hörzeichen (zum Beispiel "Sitz") ein. Gehen Sie wie folgt vor. Geben Sie das Hörzeichen "Sitz", direkt danach ( nicht zeitgleich ) das Sichtzeichen. Belohnen Sie den Hund, sobald er sitzt.

 

Hundeerziehung - Sitz: Beispiel: 2

Lenken Sie die Aufmerksamkeit des Hundes auf sich. Nehmen Sie ein Leckerchen in die Hand und zeigen Sie es dem Hund. Lassen Sie es jedoch nicht nehmen. Unternehmen Sie gar nichts. Ihr Hund wird versuchen an das Leckerchen zu kommen. Vielleicht durch Schnüffeln, an der Hand stupsen, bellen oder was ihm sonst noch so einfällt.  Irgendwann wird er sich setzen. Sei es aus Frust oder aus Einfallslosigkeit. Just in dem Moment wo er aufgibt und sich setzt, geben Sie ihm das Leckerchen. Verfahren Sie weiter wie im Beispiel 1.

Bitte denken Sie daran, dass Sie das Kommando "Sitz", wie jedes andere, langsam unter immer größerer Anlenkung und unterschiedlichen Orten trainieren bis es generalisiert auch unter Ablenkung klappt.

Hinweise:

1. Sie können ein "Sitz" auch Clickern. Lesen Sie hierzu mehr im Kapitel Clickertraining.

2. Beachten Sie bitte unbedingt die Hinweise aus dem Kapitel: "Grundlagen"

Kommentare

Name *
E-Mail (für Bestätigungen & Antworten)
URL
Code   
ChronoComments by Joomla Professional Solutions
Kommentar abschicken
 

Hundeerziehung - Suche

Hundeerziehung - Lesen Sie:

Verwandte Beiträge

Facebook - Gefällt mir