hundeerziehung - abc.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Kommentar zur Stellungnahme von Herrn Frank Fass

Benutzerbewertung: / 8
SchwachPerfekt 

Auch die Stellungnahme von Herrn Frank Fass vom (wolfcenter.de), welcher eigenhändig, die im Video ausgeführten Schläge, auf Anweisung von Herrn Grewe ausgeführt ist möchten wir
nicht nur den Facebook-Usern zugänglich machen und dokumentarisch festhalten.

 

Zitat: "

Öffentliches Statement von Frank Fass

Klarheit schaffen für unklare Hunde ist manchmal erst einmal unangenehm.
Wir haben uns gestern Abend dazu entschlossen, unsere Facebookseite inaktiv zu schalten, um die große Welle der Entwertungen gegen mich, die mich auch auf dem Email-Weg erreicht hat, zu reduzieren. Ich bin zu tiefst darüber erschüttert, wie der besagte Deutsche Schäferhund und ich aufgrund eines zweieinhalb Minuten Videos bewertet werden, ohne die Hintergründe zu kennen. Alle mir zugetragenen Drohungen gegen meine körperliche Unversehrtheit werden durch unseren Fachanwalt der Staatsanwaltschaft übergeben.


Ganz generell plädiere ich stets dafür, im Miteinander zwischen Menschen und auch im Miteinander zwischen Menschen und Hunden in Klarheit zu leben und diese dort zu erschaffen, wo sie nur in Teilen oder gar nicht existiert. Ich weiß, dass das häufig in den verschiedenen Lebenslagen schwierig umzusetzen ist. Doch sollte es uns allen ein großer Motor sein, die Werte „Klarheit und Respekt“ zu leben. Hierfür setze ich mich weiterhin ein. Ich habe FÜR den Hund und letztendlich zu seinem Wohle gehandelt, da in Erwägung gezogen wurde, den Hund einschläfern zu lassen. Innerhalb von 24 Stunden gelang es uns, den Hund in seinem Verhalten zu korrigieren.
Ich frage mich, wohin wir uns als Gesellschaft gerade entwickeln und bin darüber ernsthaft besorgt! Es kann nicht sein, dass zwei Menschen in der Luft zerrissen werden und ggf. ihr Ansehen und ihre Existenz verlieren aufgrund von anonymen Massenentwertungen im Internet, veröffentlicht von Schreibern, die sich selbst nicht zu erkennen geben und die auch nicht den Hintern in der Hose haben, sich öffentlich zu zeigen.Desweiteren schließe ich mich dem öffentlichen Statement von Michael Grewe an, welches im Folgenden abgedruckt ist. Mehr Infos dazu finden Sie auch unter der Facebookseite „Canis - Zentrum für Kynologie“.

Ich danke allen Menschen, die uns zur Zeit zahlreich unterstützen und uns beistehen!

Frank Fass
Inhaber Wolfcenter"

 

Quelle: Facebookseite Wolfcenter.de

 

Hierzu können wir wie folgt Stellung nehmen: Diese Stellungnahme macht uns wütend und ist ein Schlag ins Gesicht eines jeden Menschen. Während das Video ganz eindeutig ohne jeden Zweifel grobe Gewalt gegenüber einem Hund zeigt, ausgeführt von Herrn Fass unter Anleitung von Herrn Grewe,   was thematisch im Vordergrung stehen sollte, interessiert sich Herr Fass offensichtlich primär für seinen Ruf. Dies grenzt an Perversität. Dies ist bedauerlicherweise ein Armutszeugnis, welches die Prioritäten eines Herr Fass deutlich ausformuliert und ihn allein aus diesem Gründen als Hundetrainer bereits disqualifiziert. Es ist hochgradig ärgerlich und gleichermaßen traurig, dass Herr Fass offensichtlich weder in der Lage noch bereit ist, sich einem offenem, transparentem fachlichem Dialog mit Fokus auf das eigentliche Thema zu stellen. Statt dessen nimmt er zum eigentlichen Thema lediglich in einem Satz Stellung,  welcher von heuchlerischem Altruismus geprägt ist.  Wie bereits zur Stellungnahme von Herrn Grewe bemerkt, ist die Behauptung der Hund wäre ansonsten eingeschläfert worden weder bewiesen, noch transparent dargestellt, so dass wir anhand bisheriger Kenntnise davon ausgehen müssen, dass diese Einschätzung entweder nur ein Vorwand oder aber Falscheinschätzung aufgrund Kompetenzmangel ist.Sehr bedauerlich, jedoch richtungsweisend, ist die Tatsache, dass sich Herr Fass unberechtigter Weise selbst in der Opferrolle sieht und seine öffentliche Stellungnahme hauptsächlich aus Drohungen mit der Staatsanwaltschaft, Darstellung der eigenen Opferrolle sowie Besorgnis über seinen Ruf besteht.

Bevor Sie mir ebenfalls eine Anonyme Entwertung vorwerfen, Herr Fass: Meine Anschrift findet sich im Impressum meiner Webseite. Sie sind jederzeit zu einem sachlichen Dialog eingeladen. Solange es Ihrerseits keine nachvollziehbare und bewiesene Argumentation für die angewandte Gewalt vorgelegt wird, ist mir Ihr Ruf und Ihre Existenz nicht nur egal - vielmal kann man nur wünschen, dass Sie diese so schnell wie möglich verlieren, um vielleicht in einem anderen Tätigkeitsfeld beruflich Fus zu fassen, auf welchem Sie über nötige Kenntnise verfügen.

 


Kommentare

Name *
E-Mail (für Bestätigungen & Antworten)
URL
Code   
ChronoComments by Joomla Professional Solutions
Kommentar abschicken
 

Hundeerziehung - Suche

Hundeerziehung - Lesen Sie:

Facebook - Gefällt mir