hundeerziehung - abc.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Hundespielzeug - Welches ist das Richtige?

Benutzerbewertung: / 3
SchwachPerfekt 

Kong BounzerHundespielzeug ist beliebt. Bei Hunden und auch deren Haltern. Zum Spielen, Trainieren und als Beschäftigung. Die Industrie überflutet den Markt förmlich mit, immer neuartigen, Spielzeugen im täglichen Kampf um den Profit.

Wurfspielzeug, Kauspielzeug, Apportierspielzeug, Zerrspielzeug, Wasserspielzeug, Intelligenzspielzeug - in verschiedenen Größen, Formen, Farben, Materialien und Qualität.

Den Überblick zu behalten und zu beurteilen, welches Spielzeug geeignet ist (oder eben auch nicht) fällt häufig nicht leicht. Wir können hier selbstverständlich nicht auf alle Aspekte eingehen, möchten jedoch versuchen, die wichtigsten Punkte, (so komprimiert wie möglich) zu nennen, auf welche unbedingt geachtet werden sollte.

Selbstverständlich gibt es auch im Preis sehr große Unterschiede. Wir empfehlen Ihnen jedoch auf Qualität zu achten. Zur Sicherheit Ihres Hunde - und letztlich auch Ihrer Geldbörse. Denn Qualität zahlt sich langfristig aus.

 

1. Achten Sie auf die Größe

Vielen Hunden wird viel zu kleines Spielzeug vorgesetzt. Achten Sie immer darauf, dass Ihr Hund das Spielzeug nicht am Stück verschlucken kann.  Es sind schon Hunde gestorben, weil sie z.B. einen Tennisball verschluckt haben, welcher im Hals stecken geblieben ist. Das waren auch keine seltenen Einzelfälle. Das Spielzeug sollte so groß sein, dass der Hund es zwar in den Mund nehmen, jedoch nicht am Stück schlucken kann.

 

 

2. Quietschis

Sie sind lustig, machen Geräusche und erregend häufig die Aufmerksamkeit des Hundes. Das ist auch völlig in Ordnung. Wir empfehlen Ihnen jedoch quitschende Spielzeuge KEINEM WELPEN zu geben. Warten Sie damit, bis der Hund älter ist. Leider werden besonders häufig Soundeffekte in Welpenspielzeugen verbaut. Das Quitschen ist einem Schrei eines Hundes teilweise sehr ähnlich. Welpen müssen noch so viele Dinge lernen und u.A. die Beisshemmung weiter festigen. Beim Spielen und beissen auf einem Spielzeug entsteht logischerweise ein Lustgewinn. Ihr Welpe sollte NICHT lernen, dass es toll ist, wenn ein anderer Hund schreit.

3. Material

Leider werden häufig minderwertige Materialien verbaut. Das führt nicht nur dazu, dass das Spielzeug für Hunde schnell kaputt geht und damit Ihren Geldbeutel belastet. Es verbirgt sich auch eine große Gefahr durch Splitter, verschluckte Fasern oder Kleinteile und auch Giftstoffe. Wir raten Ihnen Qualitätsspielzeug zu kaufen und auf die Zusammensetzung und Verarbeitung Wert zu legen.

4. Verwendung

Spielzeug ist KEIN Ersatz für die Beschäftigung mit einem Hund. Ihr Hunde sollte niemals alleine und unbeaufsichtigt mit einem Spielzeug spielen. Dies nicht nur aus erzieherischer Sicht, sondern auch und vor allem um Risiken zu minimieren. Selbst das beste Spielzeug kann unbeaufsichtigt im Einzelfall zu einer Gefahr werden. Nutzen Sie vielmehr Spielzeug um sich gemeinsam mit Ihrem Hund zu beschäftigen, neue Möglichkeiten der Belohnung auszuprobieren, an Impulsekontrolle zu arbeiten und vor allem viel Spass zu haben.

 

Kommentare

Name *
E-Mail (für Bestätigungen & Antworten)
URL
Code   
ChronoComments by Joomla Professional Solutions
Kommentar abschicken
 

Hundeerziehung - Suche

Hundeerziehung - Lesen Sie:

Facebook - Gefällt mir